Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Logo des SFB 762

Weiteres

Login für Redakteure





B8: Spannungen und Gitterdynamik multiferroischer Systeme

Das Ziel des Projekts ist, ein tieferes Verständnis des Wechselspiels zwischen Oberflächen-, Grenzflächenspannungen und der Gitterdynamik oberflächennaher Atomlagen oxidischer und ferroischer Systeme zu erlangen. In der vergangenen Förderperiode untersuchten wir die Kopplung ferroelek­trischer und magnetischer Effekte, die durch die elastischen und spin-abhängigen elektronischen Eigenschaften vermittelt werden. Diese Arbeiten liefern weltweit die ersten quantitativen Daten zu: (i) mechanischen Spannungen in BTO und STO Atomlagen auf verschiedenen Metalleinkristall-Substraten, (ii) Identifikation von BTO Oberflächenphononen und deren Abhängigkeit von Schichtdicke und Gitterdehnung, (iii) vollständigen Dispersionsbestimmungen der Oberflächenphononen in epitaktischen Oxidschichten, in Kombination mit (iv) quantitativer Strukturbestimmung.

In der neuen Förderperiode wollen wir unsere Arbeiten erstmals auf die kürzlich entdeckten quasikristallinen Grenzflächen zwischen Bariumtitanat und Pt(111) und deren Approximanten ausdehnen. Hier werden wir die niederenergetischen Anregungen in kristalliner und quasikristalliner Phase bestimmen und damit erste Arbeiten zum Verständnis der Wechselwirkung zwischen Gitterdynamik, Spannung und Struktur auch in quasikristallinen Systemen präsentieren. Spannungsmessungen erlauben den postulierten Einfluss der Grenzflächenfrustration auf den grenzflächen-induzierten Bildungsmechanismus oxidischer Quasikristalle in-situ zu bestimmen. Die quasikristalline Phase soll aus Substrat für das Wachstum ferromagnetischer Atomlagen genutzt werden, um erstmals quasikristalline multiferroische Komposite strukturell wie magnetisch zu charakterisieren. Darüberhinaus soll die Kombination von Phononenspektro­skopie und Spannungsmessungen an ultradünnen Oxidschichten in der dritten Förderperiode auf ternäre, potentiell ferroische Oxidysteme konzentriert bleiben.

Projektleiter

Prof. Dr. Wolf Widdra ⇒

Telefon: 0345/55 25360

Telefax: 0345/55 27160

Prof. Dr. Wolf Widdra

Prof. Dr. Wolf Widdra

PD Dr. Dirk Sander ⇒

Telefon: 0345/55 82660

Telefax: 0345/55 11223

PD Dr. Dirk Sander

PD Dr. Dirk Sander

Zum Seitenanfang