Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Experimente im Praktikum

Weiteres

Login für Redakteure





Praktika

Die experimentelle Ausbildung in den verschiedenen Praktika ist ein wesentlicher Bestandteil des Physikstudiums. Beginnend mit dem Grundpraktikum im 1. bis 4. Semester, über das Elektronikpraktikum im 5. und das Fortgeschrittenenpraktikum im 6. Semester des Bachelor- und im 1. Semester des Masterstudiums bis zum Orientierungspraktikum im 2. Master-Semester sind dabei immer komplexere experimentelle Aufgaben mit wachsender Selbständigkeit zu bearbeiten.

Das Grundpraktikum ist außerdem Dienstleister für  die meisten anderen naturwissenschaftlichen Studiengänge der Universität. Es wird jedes Jahr von etwa 700 "Nebenfächlern" in verschieden großem Umfang absolviert. Nach Absprache können auch Schülergruppen im Grundpraktikum experimentieren.

Das Biophysikpraktikum ist eine Besonderheit an der Uni Halle. Es ist Teil der Ausbildung zum Medizinphysiker im Rahmen des Studienganges Medizinische Physik.

Das Praktikum Energiewandlung im Masterstudiengang Erneuerbare Energien vermittelt grundlegende und spezialisierte Kenntnisse an physikalisch-chemischen Experimenten mit Bezug zur Energiewandlung und -speicherung.

Zum Seitenanfang