Hans Theo Langhammer


Am 1. November 2011 wechselte ich anläßlich der Emeritierung von Prof. Dr. Horst Beige vom Institut für Physik (FG Physik ferroischer Materialien) zum Institut für Chemie in die AG Festkörperchemie von Prof. Dr. Stefan Ebbinghaus (Bereich Anorganische Chemie).

Adresse

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Chemisches Institut der Naturwissenschaftlichen Fakultät II
AG Festkörperchemie (Prof. Ebbinghaus)
Dr. Hans Theo Langhammer
Hoher Weg 8
D-06120 Halle/Saale
Telefon: + 49 - 345 - 55 28-645 (Büro 1.06)
                                            -646 (Laborraum 1.10, Coulometrie, elektrische Charakterisierung)
                                            -647 (Laborraum 1.11, Hochtemperaturmikroskopie, Keramografie)
Fax: + 49 - 345 - 55 27 595

Wissenschaftliche Tätigkeit

  • Untersuchung der Wechselwirkungen von Sinterprozeß, Defektstruktur und makroskopischen Materialeigenschaften (elektrische, dielektrische, elektromechanische) ferroelektrischer Funktionskeramik
    • Korngrenzenbestimmte elektrische Eigenschaften donatordotierter BaTiO3-Keramik (PTCR-Effekt)
    • Phasenumwandlung kubisch-hexagonal akzeptordotierter BaTiO3-Keramik
    • Defekteigenschaften von 3d-Übergangselementen als Akzeptoren in Perowskiten (keramisch/einkristallin)
  • Substanzschwerpunkt: Dotiertes BaTiO3 und seine Mischsysteme mit CaTiO3, SrTiO3, BaSnO3, ...
  • Methoden
    • Messung der elektrischen Leitfähigkeit in weitem Temperatur- (max. 1500 °C) und Sauerstoffpartialdruckbereich (10-20 - 1 atm)
    • Sauerstoff-Coulometrie
    • Impedanzspektroskopie
    • XRD
    • WDX-EPMA
    • Keramografie mit Lichtmikroskop und SEM
  • Kooperationspartner

Lehrtätigkeit



Fragen und Bemerkungen bitte an hans.langhammer@physik.uni-halle.de oder nutzen Sie weitere oben angegebene Kontaktmöglichkeiten.