Martin Luther University Halle-Wittenberg

Contact

Prof. Dr. Reinhard Krause-Rehberg

phone: 0345-55-25560
phone: 0174-8587390

room 4.36
Inst. für Physik,
von-Danckelmann-Platz 3
06120 Halle

Further settings

Login for editors

Hinweise zur Durchführung des Orientierungspraktikums

Im Orientierungspraktikum werden Versuche oder praktische Arbeiten in den Fachgruppen durchgeführt. Im Folgenden wird hier immer nur von Versuchen geredet.

  • Die Versuche und Miniprojekte werden individuell oder maximal in Zweiergruppen durchgeführt.
  • Jeder Teilnehmer macht im Laufe eines Semesters zwei Versuche.
  • Die beiden absolvierten Projekte werden dem Prüfungsamt über ein Formular gemeldet (Link). Auf dem Formular ist vermerkt, für welchen der beiden Versuche ein Fachvortrag gehalten wurde.
  • Für dieses Modul wird keine Note vergeben.
  • Sie sollten ca. 75 Stunden für ein Projekt aufwenden (bspw. 45 Stunden im Labor und 30h Heimarbeit). Damit kann das gesamte Praktikum in einem Semester absolviert werden.
  • Es wird für jedes Projekt ein Bericht erstellt und am Ende dem Betreuer vorgelegt.
  • Am Ende eines der beiden Versuche ist ein Vortrag zu halten (Modulleistung).
  • Versuche an externen Einrichtungen (Betriebe, Forschungseinrichtungen und andere Hochschuleinrichtungen) sind ebenfalls möglich (höchstens ein Versuch). Dazu muss ein Hochschullehrer innerhalb des Inst. f. Physik seine Zustimmung geben, der dann ebenfalls das Formular zum Orientierungspraktikum unterschreibt. Wenn inhaltlich nicht klar ist, wer das sein könnte, dann kann diese Aufgabe der Koordinator des Orientierungspraktikums übernehmen (im Moment Prof. ).
  • Die Strahlenklinik Halle gilt als externe Einrichtung.
  • Alle Studenten, die ein externes Projekt gemacht haben, halten später darüber einen Seminarvortrag am Inst. für Physik in einer gesonderten Veranstaltung, die einmal im Jahr stattfindet (Koordination durch Prof. Balbach).
  • Das Max-Planck-Institut für Mikrostrukturphysik Halle und das Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM sind in dem Sinne keine externen Einrichtungen, da Hochschullehrer aus diesen Einrichtungen an unsere Fakultät als Professoren berufen wurden.
  • Die Einweisung in die Labors und die entsprechende Arbeitsschutzbelehrung werden individuell durch die Betreuer durchgeführt und dort dokumentiert.

Bitte wenden Sie sich bei Fragen und Hinweisen an den Koordinator des Praktikums, Prof. (Von-Danckelmann-Platz 3, Raum 4.36, Tel. 55-25560, 0174-8587390)

Up