Jan W. Kantelhardt (Priv.-Doz. Dr. rer. nat.)

Jan Kantelhardt
Anschrift / address Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Institut für Physik
Fachgruppe Theoretische Physik
06099 Halle (Saale)
Büro / office Von-Seckendorff-Platz 1, Raum 0.26
Email  jan.kantelhardt@physik.uni-halle.de
Telefon / phone (+49- / 0-) 345-55-25433 
Fax (+49- / 0-) 345-55-25446 





Foto: Andreas Stedtler

Publikationen / publications

(siehe verlinkte Seite / see extra page)

Betreute Forschungsarbeiten

Johannes Zschocke - Masterarbeit: Bi- und trivariate Analyse von Langzeit-EKG- und Beschleunigungsmessungen (Abschluss 9/2017)
Eric Einpänner - Bachelorarbeit: Zusammenhang nächtlicher Beinbewegungen mit Veränderungen in EEGs (Abschluss 8/2017)
Moritz Günther - Bachelorarbeit: Statistische Analyse von EMG-Amplituden und -Frequenzen bei Patienten mit Parkinson (Abschluss 7/2017)
Mirko Kämpf - Promotion: Time-Series-Based Reconstruction and Analysis of Complex Networks (Abschluss 5/2017)
Anelia Damianova - Bachelorarbeit: Phasen-Synchronisation von EEG-Signalen bei Parkinson-Patienten (Abschluss 10/2014)
Sebastian Meier - Staatsexamensarbeit: Multivariate Zeitreihenanalyse und Netzwerkanalyse von EEGs bei Parkinson-Patienten (und Bachelorarbeit, Abschluss 9/2014)
Jorge Oevermann - Bachelorarbeit: Rekonstruktion des Atmungssignals aus Mehrkanal-EKGs (Abschluss 9/2014)
Katrin Dabelow - Masterarbeit: Methoden zur Analyse von langsamen Oszillationen im kardiovasculären System (Abschluss 08/2013)
Arne Böker - Bachelorarbeit: Reconstruction of complex networks based on event time series (Abschluss 9/2012)
Berit Schreck - Bachelorarbeit: Rekonstruktion komplexer Netzwerke mittels Kreuzkorrelationsmethode (Abschluss 8/2012).
Patrick Wohlfahrt - Bachelorarbeit: Spectral analysis of accelerometric data to identify human movement patterns (Abschluss 8/2012).
Tina Fuhrmann - Bachelorarbeit: Physik und Physiologie der respirativen Sinus-Arrhythmie (Abschluss 8/2011).
Katrin Hohmann - Bachelorarbeit: Methoden der Synchronisationsanalyse in Anwendung auf EEGs von Parkinson-Patienten (Abschluss 7/2011).
Anja Kuhnhold - Diplomarbeit: Methoden zur Analyse von Phasensynchronisation in medizinischen Langzeitmessungen (Abschluss 1/2011).
Katharina Fuchs - Diplomarbeit: Multivariate Zeitreihenanalyse elektro-physiologischer Signale aus Schlafdaten (Abschluss 9/2010).
Aicko Y. Schumann - Promotion: Fluctuations and synchronization in complex physiological systems (Abschluss 1/2010).
Kilian Stumpf - Bachelorarbeit: Kreuzmodulation in mehrdimensionalen medizinischen Daten (Abschluss 7/2009).
Lukas Jahnke - Promotion: Influencing pattern formation and localization through disorder (Abschluss 5/2009).
Ronny P. Bartsch - Promotion: Scaling and synchronization methods from statistical physics applied to physiological data (Abschluss 4/2008, betreut gemeinsam mit Prof. Havlin).
Fabian Gans - Diplomarbeit: Korrelations- und Synchronisationsanalyse polysomnographischer Messdaten mit Methoden der statistischen Physik (Abschluss 10/2008).
Diego Rybski - Promotion: Untersuchung von Korrelationen, Trends und synchronem Verhalten in Klimazeitreihen (Abschluss 2/2006, betreut gemeinsam mit Prof. Bunde).
Jan F. Eichner - Promotion: Über die Statistik der Maximawerte und Wiederkehrintervalle in langzeitkorrelierten Systemen (Abschluss 1/2006, betreut gemeinsam mit Prof. Bunde).

Pressebericht zum Abschluss des EU-Projekts SOCIONICAL:

Artikel in der Mitteldeutschen Zeitung,

Presseberichte zur Publikation in Nature Communications (Preprint):

Nachricht der Universität,
Artikel in der Mitteldeutschen Zeitung,
Informationsdienst Wissenschaft,
Pessemitteilungen-online.

Lebenslauf (deutsch), CV (english)

Forschungsschwerpunkte

Statistische Physik und Computational Physics mit interdisziplinären Anwendungen in der Medizin und der Informationstechnik.

Konkrete Arbeitsgebiete:
(i) Weiterentwicklung und Anwendung numerischer Methoden der Statistischen Physik zur Charakterisierung komplexer Nichtgleichgewichts-Systeme (Zeitreihenanalyse an biomedizinischen Daten und an Daten sozio-ökonomischer Systeme),
(ii) Modellierung und Simulation komplexer Systeme (Gittergas-Modelle und Agenten-Modelle unter Verwendung von Netzwerk-Topologien) und
(iii) Theorie wechselwirkender komplexer Netzwerke (Netzwerke von Netzwerken, mit Fokus auf dem Wechselspiel von Netzwerkstruktur, Dynamik und Funktion sowie der Stabilität der Netzwerksysteme, mit Anwendungen auf medizinische, soziale und technische Netzwerke).
Link auf die PDF-Version meiner Habilitationsschrift "Fluktuationen in komplexen Systemen" (10 MB, Universität Gießen).